• Hier lässt es
    sich leben

    Hier lässt es

Klein aber fein!

Bättwil ist mit einer Fläche von 1.7 km² die kleinste Gemeinde im Bezirk Dorneck und im idyllischen Leimental gelegen. Es wird vermutet, dass schon im 5. Jahrhundert die Alemannen auf Gemeindegebiet siedelten. Erstmals urkundlich erwähnt wird der Ort 1244 als «Betwilre», was im althochdeutschen «Bei den Höfen des Betto» bedeutet.

Seit 1935 nimmt die Einwohneranzahl des ehemaligen Strassenzeilendorfes stetig zu, ist mit heute knapp 1’200 Einwohnern aber dennoch angenehm persönlich. Durch den Ausbau des Siedlungs- und Gewerbegebietes erstreckt sich Bättwil fast lückenlos bis nach Witterswil und Flüh. Die überwiegend landwirtschaftlich genutzte Gemeindefläche lädt zum Beispiel zu weitläufigen Spaziergängen, engagiertem Biken und aktivem Erholen ein.

Schnell daheim

Durch die gute Verkehrsanbindung an die Schnellstrasse H18 (Basel-Delémont), welche sich nur 7 km vom Ortskern entfernt befindet, erreichen Sie in nur wenigen Autominuten das Autobahnnetz. Die Tramlinie 10 der Baselland Transport AG (BLT) sowie die Buslinie N26 für den Nachtverkehr am Wochenende binden die Gemeinde zudem gut an den öffentlichen Verkehr an.

Weitere Infos zur Gemeinde finden Sie unter https://baettwil.ch